Rezepte zum Nachkochen
Rezepte zum Nachkochen

Rezepte

Steckerlfisch Marinade

Die Marinade des Steckerlfisches muss sehr würzig sein, denn das ist die Besonderheit am bayrischen Grillfisch:

  • Für die Marinade werden 300 Milliliter Sonnenblumenöl mit dem Saft einer Zitrone gemischt.
  • Von einem halben Bund Rosmarin und einem halben Bund Thymian, einem halben Bund Oregano und genauso viel Petersilie werden die Blätter abgezupft und zum Zitronenöl gegeben.
  • Eine getrocknete Chilischote wird entkernt und klein geschnitten und zusammen mit 10 Gramm Fenchelsamen auf die übrigen Kräuter gegeben.
  • Alles wird gut durchgemischt und nach Geschmack mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Die Fische müssen innen und außen mit der Marinade eingerieben werden. Anschließend werden sie in eine flache Schüssel gelegt, mit der restlichen Marinade begossen, und dürfen abgedeckt im Kühlschrank circa 10 Stunden ruhen.

 

Steckerlfisch Rezept

Zubereitungszeit ca.: 40 Minuten

Marinierzeit: circa 10 bis 12 Stunden

Zutaten reichen für 4 Personen

 

Zutaten:

  • 4 Fische (Makrelen, Heringe, Forellen oder verschieden Weißfischarten)
  • Mehl zum Bestäuben
  • ½ Bund Thymian
  • ½ Bund Rosmarin
  • ½ Bund Oregano
  • ½ Bund Petersilie
  • 300 – 400 ml Sonnenblumenöl
  • 1-2 Zitronen
  • 10 g Fenchelsamen
  • 1 Chilischote (getrocknet)
  • Salz und Pfeffer

 

Zubereitung original bayrischer Steckerlfisch:

  • Die Fische (s, s, s) säubern, säuern und salzen. Dann mit der Marinade, die wie oben beschrieben zubereitet wurde, innen und außen einreiben. Die Fische in eine große Schüssel legen und mit der Marinade übergießen. Schüssel mit Frischhaltefolie gut verschließen und für 12 Stunden (am besten über Nacht oder morgens, wenn abends gegrillt wird) in den Kühlschrank stellen.
  • Circa eine viertel Stunde vor dem Grillen die Fische aus dem Kühlschrank nehmen und auf die vorbereiteten Stäbe stecken. Dann werden die Stäbe in die vorbereiteten Sandhaufen gebohrt und festgeklopft. Die Fische sollen sich nicht direkt über der Glut befinden, sondern einen Abstand von 20 Zentimetern einhalten.
  • Die Fische während des Grillens immer wieder mit der Marinade bepinseln und ab und zu den Stab drehen. Wenn die Haut schön rösch und knusprig ist, ist der Steckerlfisch fertig. Das dürfte ca. 20 bis 30 Minuten dauern.

Zum bayrischen Steckerlfisch passt ein bayrischer Kartoffelsalat sehr gut.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schmankerl-Stube zum Zellberg

Anrufen

E-Mail

Anfahrt